"Haus am Weg"
Die Botschaft
des Hauses
ÜberBlick
und EinBlick
"D' Hoamat"
Wir ĂŒber uns
Rund herum...
...ins Land hinein
Förderverein
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Rund herum ... ins Land hinein

Einige Tipps und Anregungen fĂŒr AusflĂŒge

Zum Brotjacklriegel (1016 m) braucht man von unserem Haus aus eine gute Stunde. Vom  Aussichtsturm aus geht der Blick manchmal bis zu den Alpen. Der ganze Bayerwald liegt einem zu FĂŒĂŸen. Im Winter gibt es im Skizentrum Langfurth Liftbetrieb. Die Lifte und Loipen auf der Rusel und am Gaiskopf sind mit dem Auto in einer halben Stunde zu erreichen.

FrĂŒhling im Bayerischen Wald

Wintersport am Brotjackelriegel

Den „Wackelstein“, ein Naturdenkmal in der NĂ€he von Solla, sollte man gesehen haben. Und vor allem bewegt. Schier unglaublich. Man kann den riesigen Koloss, mit fast vier Meter KantenlĂ€nge und einem Gewicht von mindestens 50 Tonnen mit etwas Kraft leicht zum Schaukeln bringen. Wackelsteine sind eine Laune der Natur. Arthur Semmler aus New York entdeckte 1915 dieses Naturdenkmal. Zu erreichen vom Ortsteil Entschenreuth aus auf Runderwanderweg, gesamt ca. 1,5 bis 2 Stunden.  

Der „BĂŒchelstein“ bei Kerschbaum, mit seiner herrlichen Aussicht ist zu Fuß gut erreichbar. Dort starten hĂ€ufig Drachenflieger.  

Der Wackelstein bei Solla

Am BĂŒchelstein

Wenige Kilometer entfernt liegt das Museumsdorf in Tittling, eines der grĂ¶ĂŸten Freilichtmuseen Europas mit seinen original wiederaufgebauten BauernhĂ€usern (www.museumsdorf.com). Ähnlich EindrĂŒcke vom Leben der Menschen im Bayerwald bietet auch das Freilichtmuseum Museum Finsterau (www.freilichtmuseum.de).

Passau, die Stadt an den drei FlĂŒssen, mit dem grĂ¶ĂŸten Barockdom nördlich der Alpen, ist einen Tagesausflug wert. Im Dom finden vom 2. Mai bis 31. Oktober werktags um 12.00 Uhr Orgelkonzerte statt, auch am Donnerstag Abend 19.30 Uhr erklingt die grĂ¶ĂŸte Domorgel der Welt mit 17.974 Pfeifen und 231 Registern. Infos unter www.bistum-passau.de oder unter www.passau.de.

DreiflĂŒssestadt Passau

Die grĂ¶ĂŸte Domorgel der Welt

Die Benediktinerabtei Niederalteich, gestiftet 741 von Herzog Odilo, mit der prachtvollen  Barockkirche lohnt einen Besuch. Siehe auch www.niederalteich.de im Internet.

Bei Bischofsmais (www.bischofsmais.com) liegt idyllisch der kleine Wallfahrtsort St. Hermann mit der Brunnen- und der Holzkapelle an der einstigen Einsiedelei des Heiligen Hermann.

Die „Glasstraße“, www.dieglasstrasse.de, fĂŒhrt in bedeutende Zentren der Glasmacherkunst im Bayerischen Wald. Ein lohnender Tagesausflug.

Im Nationalpark kommt nie Langeweile auf. Im Freigehege kann man Wisent, Luchs, Rotwild, Wolf, BÀr, Fischotter und eine Vielzahl von Eulen und anderen Vögeln entdecken (www.nationalpark-bayerischer-wald.de).

Nationalpark Bayerischer Wald

Das Tourist-BĂŒro der Gemeinde Schöfweg bietet Material fĂŒr lokale und regionale AktivitĂ€ten. (09908-279). Siehe auch unter www.region-sonnenwald.de oder unter www.lallingerwinkl.de.